Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Aktivitäten

Forum V-Trends

Forum V-Trends

Trends_ForumV

Die Veranstaltung Forum V-Trends findet zu einem aktuellen und fächerübergreifenden Thema aus der Versicherungspraxis statt. Ausgewählte Vorträge namhafter Unternehmensvertreter, Politiker und Wissenschaftler stellen sicher, dass ein nachhaltiger und inhaltlich hochwertiger Austausch von Wissenschaft und Praxis gewährleistet ist und die Zusammenarbeit in diesen Bereichen ausgebaut wird.

Allgemeine Informationen

  • Formular:  Einladung und Anmeldeformular stehen Ihnen hier zum Download bereit.
  • Onlineanmeldung: Das Formular zur Webanmeldung finden Sie im obigen Hauptnavigationsmenü unter dem Reiter „Anmeldungen“. » Link
  • Die Teilnahme an der Veranstaltung Forum V-Trends ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, bitten wir Sie, sich anhand des obigen Anmeldeformulars verbindlich für die Veranstaltung anzumelden.

Rückblick:

Im Rahmen der Forum V-Trends-Veranstaltungsreihe referierte am vergangenen Mittwoch, den 15. Februar 2017, Herr Prof. Dr. Günter Hirsch, Ombudsmann für Versicherungen und ehemaliger Präsident des Bundesgerichtshofes, im Hirsvogelsaal des Tucherschlosses in Nürnberg. Vor mehr als 50 interessierten Zuhörern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft wurde unter Moderation von Frau Prof. Dr. Nadine Gatzert, Inhaberin des Lehrstuhls für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement an der FAU Erlangen-Nürnberg, das Thema „Außergerichtliche Streitbeilegung: Pflicht oder Chance für die Assekuranz?“ ausführlich diskutiert.

 Seit inzwischen 15 Jahren steht Versicherungsnehmern eine Verbraucherschlichtungsstelle zur Verfügung. Seit kurzem ist eine solche gesetzlich vorgesehen. Die Schlichtungsstelle soll dabei nicht nur als Störfaktor im Tagesgeschäft bei Kundenbeschwerden angesehen werden, sondern vielmehr als Chance genutzt werden, um eine gute und langfristige Kundenbeziehung aufzubauen. Herr Prof. Dr. Hirsch verwies dazu in seinem Vortrag auf betriebswirtschaftliche Untersuchungen, wonach positive Erfahrungen des Kunden, insbesondere im Beschwerdefall, den ökonomischen Kundenwert signifikant erhöhen. Unzufriedene Versicherungsnehmer hingegen können dem Unternehmen nachhaltig schaden. Eine Auswertung der jährlich etwa 20.000 Beschwerden, die den Versicherungsombudsmann erreichen, könnte der Branche maßgeblich zur Schwachstellenanalyse und als Erkenntnisquelle für das interne Qualitätsmanagement dienen.

In einer sich anschließenden Diskussionsrunde sowie bei dem abschließenden Get-together wurde den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, sich auszutauschen und das Thema intensiv zu diskutieren.

Diskussionsrunde sowie bei dem abschließenden Get-together wurde den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, sich auszutauschen und das Thema intensiv zu diskutieren.